FOCUS Berichterstattung S. 14 zu Kalter Entzug von der Posting-Sucht

München - FOCUS - Ausgabe 1/2020 ab Seite 14

 

KALTER ENTZUG VON DER POSTING-SUCHT

Kommunikationsexpertin Ines Felicitas Rittner hat sich vor dreieinhalb Jahren das erste Mal digital abgenabelt. Immer hatte ich das Handy am Ohr, habe Mails gecheckt, Nachrichten online gelesen und mein Leben auf Face-book gepostet", erinnert sie sich. "Bis meine Schwester mir einen Urlaub im Austausch gegen einen Monat ohne Nutzung der sozialen Medien anbot." Für Rittner fühlte sicih das anfangs wie kalter Entzug an. "Es ging mir gar nicht gut." Doch die Offline-Zeit bewirkte ein Umdenken. Rittner setzte sich Regeln für den Umgang mit Mobil-geräten und Sozialen Medien, die zu ihrem Leben passten. Geht sie mit dem Hund spazieren, bleibt das Handy zu Hause. Mails checkt sie nur noch zu festen Tageszeiten. Insgesamt setzt sie mehr auf persönliche Kommunikation als auf Messanger-Dienste: Ruf doch mal an! 2018 gründete Rittner gemeinsam mit Kommuni-kationstrainerin Barbara Schütze die Digital Detox Akademie in München. Unter anderem bieten sie Detox-Camps an, zweitägige Seminare für mehr Selbstfürsorge und Selbstregulation. Darüber hinaus bildet die Akademie zum zertifizierten Digital-Detox-Manager aus - eine Weiterbildung für alle, die etwa im Personalbereich oder betrieblichen Gesundheitsmanagement arbeiten. "Digital-Detox-Manager spüren in Unternehmen neuralgische Punkte auf, sprechen mit Personalverantwortlichen, wecken Sensibilität für das Thema und bieten innerbetriebliche Schulungen im Umgang etwa mit sozialen Medien an", sagt Rittner. "Es geht hier auch um Burnout-Prophylaxe und einen langfristigen besseren Umgang mit der wertvollen Ressource Mitarbeiter", ergänzt Kollegin Schütze.